Das Meiste ist noch nicht getan. Wunderbare Zukunft!

Das ist das Lebensmotto des IKEA Gründers Ingvar Kamprad. Es verbindet die Einsicht in die Defizite unserer Welt mit der Gewissheit, dass sie Stück für Stück verbessert werden kann. Es strahlt Tatendrang und Optimismus aus und ist so zu einem Leitmotiv der IKEA Stiftung geworden. Denn überall da, wo sich Menschen engagieren, wo sich Initiativen und Organisationen für die Verbesserung unserer Lebensumstände einsetzen, findet man die Haltung, die aus Ingvar Kamprads Motto spricht. Diese Menschen, Initiativen und Organisationen zu fördern, ist Aufgabe und Freude der IKEA Stiftung.

Das Meiste ist noch nicht getan. Vieles aber schon erreicht. Das illustrieren die Bilder dieser Website. Sie dokumentieren geförderte Projekte und sind allen gewidmet, die bisher mit angepackt haben.
Der Hoffnung Raum geben
Von IKEA Stiftung finanzierter „Kinderfreundlicher Raum“ wird in der Flüchtlingsunterkunft Berlin-Tempelhof eröffnet.
Das fängt Jahr gut an!
Der Startschuss zum Designwettbewerb der IKEA Stiftung ist gefallen. Alle Infos gibt’s hier.
Gemeinschaft neu überdacht
DAHEIM: Eine Ausstellung des Deutschen Architekturmuseum DAM
Lebenswerk schafft Lichtblicke
Johanna Hofmeir, Gründerin des "Lichtblick Hasenbergl" erhält den mit 25.000 Euro dotierten Preis der IKEA Stiftung 2015
1 Million Euro zusätzlich für Kinderprojekte in ganz Deutschland
Bundesweiter Spendenerfolg: IKEA Stiftung verzehnfachte jeden von IKEA Kunden gespendeten Euro für soziale Projekte.
top